Heiratsgut?

Neumond
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2008, 21:54

Heiratsgut?

Beitragvon Neumond » 18.07.2008, 22:19

Darf ich bitte noch eine Frage dazu stellen:

Meine Kinder haben beide von mir eine Wohnung finanziert bekommen. In dieser leben sie bereits jetzt. Wenn sie jetzt zB in einigen Jahren heiraten würden, muss ich dann das Heiratsgut "finanzieren"? Oder kann man sagen, dass ich ihnen mit den Wohnungen schon einen ausreichenden Start ins Leben ermöglicht habe? Derzeit studieren sie noch und bekommen von mir und meinem Ex-Mann Unterhalt. Sie können sich die Wohnungen dadurch ganz gut leisten und müssen nicht noch zusätzlich arbeiten gehen (außer jeweils 1 Monat in den Ferien).

Vielen Dank,
Andrea

Nachfolgefrau
Site Admin
Beiträge: 6362
Registriert: 27.01.2007, 23:54
Wohnort: Wien/Linz
Kontaktdaten:

Re: Heiratsgut?

Beitragvon Nachfolgefrau » 29.10.2008, 11:40

Einem guten Freund von mir wurde die Zurverfügungstellung einer Wohnung nicht als "Heiratsgut" angerechnet. Auch die Finanzierung der (überteuerten) Hochzeit wurde nicht anerkannt bzw. als freiwilliges Geschenk betrachtet. Er wurde von der Tochter auf Heiratsgut verklagt und die Tochter hat gewonnen, er musste rd. 6000.- zahlen (und sich dafür einen Kredit aufnehmen).

Soviel zu meinem persönlichen Erlebnis, das bestimmt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit erhebt.
Site Admin / Angelika

Foren Admin
http://www.dialogfuerkinder.at

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7275
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Heiratsgut?

Beitragvon dgt » 29.10.2008, 17:15

Neumond hat geschrieben:Darf ich bitte noch eine Frage dazu stellen:

Meine Kinder haben beide von mir eine Wohnung finanziert bekommen. In dieser leben sie bereits jetzt. Wenn sie jetzt zB in einigen Jahren heiraten würden, muss ich dann das Heiratsgut "finanzieren"? Oder kann man sagen, dass ich ihnen mit den Wohnungen schon einen ausreichenden Start ins Leben ermöglicht habe? Derzeit studieren sie noch und bekommen von mir und meinem Ex-Mann Unterhalt. Sie können sich die Wohnungen dadurch ganz gut leisten und müssen nicht noch zusätzlich arbeiten gehen (außer jeweils 1 Monat in den Ferien).

Vielen Dank,
Andrea


was heißt Wohnung finanziert?
Eigentumswohnung?
Anzahlung bezahlt?
Genossenschaftswohnung?
Meitwohnung?
Kaution bezahlt?

Neumond
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2008, 21:54

Re: Heiratsgut?

Beitragvon Neumond » 24.12.2008, 13:45

Jedes Kind hat eine Genossenschaftswohnung (Größe jeweils ca. 80 m2). Ich habe den Genossenschaftsbeitrag geleistet. Die laufende Miete wird von den Kindern bezahlt (da sie aber noch studieren finanzieren das also mein Ex-Mann und ich).

Danke, Andrea


Zurück zu „Heiratsgut/Ausstattung“