Brief formulieren

bluestone83
Beiträge: 1
Registriert: 09.01.2008, 23:00

Brief formulieren

Beitragvon bluestone83 » 09.01.2008, 23:06

Hallo!

Ich recherchiere schon seid einigen tagen um das thema heiratsgut. ich habe zwar alle infos die ich brauche, jedoch eine nicht.

Wenn ich meinem elternteil einen eingeschriebenen brief schicke, worin ich erkläre, dass ich das heiratsgut einfordere, welche genauen punkte sollen in diesem Brief stehen?

kann mir hier einer vielleicht weiterhelfen?

Vielen Dank schon mal im Voraus
lg

bluestone83

ein mann und vater
Beiträge: 1114
Registriert: 11.12.2007, 10:59
Wohnort: sbg

Beitragvon ein mann und vater » 10.01.2008, 10:29

wenn noch keine klage läuft, dann reicht ein formloser brief. entweder der elternteil zahlt problemlos oder du musst es sowieso übers gericht einklagen. dann klärt das gericht eventuell mit einem sachverständigengutachten die angelegenheit.

smarias
Beiträge: 70
Registriert: 27.07.2010, 15:29

Re: Brief formulieren

Beitragvon smarias » 21.07.2015, 06:56

verlobung war august 2014 ... der vater wurde informiert,und um unterstützung gebeten...wurde abgelehnt,seither kein kontakt zum vater....hochzeit war 11.07.2015...jetzt möchte die tochter das heiratsgut einfordern....muss sie vorher nochmals mit dem vater kontakt aufnehmen?oder kann sie sofort zu gericht gehen?

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7358
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Brief formulieren

Beitragvon dgt » 21.07.2015, 08:15

smarias hat geschrieben:verlobung war august 2014 ... der vater wurde informiert,und um unterstützung gebeten...wurde abgelehnt,seither kein kontakt zum vater....hochzeit war 11.07.2015...jetzt möchte die tochter das heiratsgut einfordern....muss sie vorher nochmals mit dem vater kontakt aufnehmen?oder kann sie sofort zu gericht gehen?

Sie kann sofort zu Gericht gehen, weil schon im August 2014 nach der Verlobung eine Ablehnung der Zahlung erfolgt ist.


Zurück zu „Heiratsgut/Ausstattung“