Falsche Beschuldigungen

ulrich
Beiträge: 874
Registriert: 20.08.2008, 09:18
Wohnort: Wien/Wolfsberg
Kontaktdaten:

Re: Falsche Beschuldigungen

Beitragvon ulrich » 29.12.2012, 10:49

woifausoö hat geschrieben:.....
Sie droht regelmäßig mit Alimente Nachzahlung von den letzten 4 Jahre. ( wollte richtigstellen das es Aufgrund der Kostenteilung ( ich Haus - Sie Lebensmittel) eigentlich die Kosten abgeolten seien.
Sie rechnet vor mir vor (lt. Gespräch ihrer Seits vom Jugendamt ) zb. für allgemeine Reingungskosten im Haus
Reinigung 50Std x 7€= 350€
Alimente 2000€ x16%= 320€
- Monatsmiete 400€
= 270€
x 12 Monate x 4 Jahre= ~ 13.000€
möchte Sie von mir.

Nachdem es in der Lebensgemeinschaft keine relevanten Pflichten zum gegenseitigen Unterhalt gibt, können Sie das halten, wie Sie wollen. Rechtsanspruch gibt es keinen.
Wenn es Streit gibt, ist der Grund meist zweitrangig...

woifausoö hat geschrieben:Schwere Falschbeschuldigungen Ihrer Seits ( Missbrauchsvorwurf an der Tochter ) diese zu 100% eine Lüge sind.
heikles Thema, das wird hier wohl nicht abschließend zu beurteilen sein..
[/quote]


woifausoö hat geschrieben:Wo erhalte ich wirklich passende Informationen.

Welche Lösung, welches Ziel verfolgen Sie? Soll es zu einer Trennung kommen, einem Kitten der Beziehung oder einer Einweisung?

Jedenfalls Alles Gute!

Ulrich

Zurück zu „Lebensgemeinschaft, Fragen der“