Lästige Angehörige

felsenspringer
Beiträge: 2
Registriert: 22.05.2011, 10:49

Lästige Angehörige

Beitragvon felsenspringer » 22.05.2011, 13:05

Hallo!
Ich lebte 15J in einer LG. Ich war von Beginn an der Versorger, arbeite und hab ein Haus gekauft (grundbücherlich nur auf mich eingetragen). Wir haben zwei Kinder 12 u 14, das gemeinsame Sorgerecht steht seit April 2011, den Haushalt führten wir anfänglich gemeinsam, in den letzten 4 Jahren die Ex-LG. Ich wurde unzufrieden, weil sie nicht arbeiten geht. Vor 2J wollte ich erstmals die Trennung.

Am 18.5. bedrohte mich der Halbbruder meiner LG in meinem Haus.
Ich bestand auf sofortigen Auszug der LG und brachte sie am nächsten Tag zu einem Zimmer, das sie gefunden hatte. Kinder sind bei mir.

Da ich die Anrufe nicht entgegennahm, riefen die Halbschwester, -bruder und deren Muter meine Kinder an, entschuldigten sich für den Vorfall, warfen mir Unmenschlichkeit vor, sagten, dass ich meine LG bedroht habe, drohten mit Anzeigen und sagten, ich müsse der LG Unterhalt zahlen, usw.
Im Gespräch mit den Kindern stellte sich heraus, dass die Verwandtschaft schon länger den Kindern Ähnliches über mich erzählt haben, anstatt mit mir zu sprechen. Die Ex-LG erzählte unserer Tochter oft ihre Probleme mit mir.

Habe ich die Möglichkeit und/oder das Recht als Vater den Kontakt der Verwandschft mit meinen Kindern zu unterbinden?
Wie ist der Haushalt zu trennen?

Danke für Eure Bemühungen
Kinder brauchen Freunde

Nachfolgefrau
Site Admin
Beiträge: 6362
Registriert: 27.01.2007, 23:54
Wohnort: Wien/Linz
Kontaktdaten:

Re: Lästige Angehörige

Beitragvon Nachfolgefrau » 23.05.2011, 19:39

felsenspringer hat geschrieben:Habe ich die Möglichkeit und/oder das Recht als Vater den Kontakt der Verwandschft mit meinen Kindern zu unterbinden?
Meinen sie rechtlich oder faktisch? Faktisch dürfte es ihnen schwerfallen, 2 Teenagern der Kontakt zu Verwandten zu unterbinden...
Wie ist der Haushalt zu trennen?
Ich sag mal so: Ich halte kaum etwas für komplizierter, als eine LG rechtlich sauber zu trennen. Hier gibt es keine speziellen Rechtsmaterien wie bei einer Scheidung. Ich kann nur raten: Gehen sie zu einem spezialisierten RA und lassen sie sich beraten. (Oder stellen sie zumindest mal konkrete ! Fragen hier im Forum.)
Site Admin / Angelika

Foren Admin
http://www.dialogfuerkinder.at

felsenspringer
Beiträge: 2
Registriert: 22.05.2011, 10:49

Re: Lästige Angehörige

Beitragvon felsenspringer » 24.05.2011, 01:27

Hallo !
1. Da habe sie sicher recht. Ich spreche viel mit meinen Kindern und sie finden es eigenartig, dass die Verwandtschaft sich nicht an mich wendet, um Fragen der Beziehung zw LGin und mir zu klären. Ich versuche gerade die Kommunikation mit den Angehörigen konstruktiv aufzubauen, in dem ich ihnen erkläre, dass Kinder nicht als Vermittler in Konflikten der Eltern benützt werden dürfen.

2. Kann die KM Forderungen auf Güter aus dem gemeinsamen Haushalt stellen? Sie hat nur ein mal während der Schwangerschaft gearbeitet, wegen des Versicherungsschutzes. Sie ist bei meiner Firma seit 12/08 geringfühgig angestellt, hat aber nur ca 6 Mo mitgearbeitet. Sie führt den Haushalt seit ca 2 J vollständig, vorher war ich immer an der Haushaltsführung beteiligt, in den Jahren 1997 bis 2003 führte ich den Haushalt mehr als sie. Danach hat sie sich mehr um den Haushalt gekümmert, außer sie war krank (leider ziemlich oft).
2006 hab ich ein Haus gekauft und renoviere es. Sie hat sich gelegentlich ein wenig aktiv an der Baustelle beteiligt. Sie hat eine Kurs beim AMS besucht, das Geld aber für meist persönliche Dinge ausgegeben, sich aber nicht am Haushaltsbudget beteiligt.
Ich habe mit den Kinder die Verwandten und Freunde besucht, Urlaub gemacht und Aktivitäten organisiert, während sie sehr viel Zeit in ihrem Zimmer verbringt. Seit 1999 besteht keine geschlechtliche Beziehung mehr.

3. Eine neue Frage ist, ob es strafbar ist die LGin von eine Tag auf den anderen auf die Strasse zu setzen.


Ich hoffe diese Informationen reichen halbwegs aus.

LG
Kinder brauchen Freunde


Zurück zu „Lebensgemeinschaft, Fragen der“