Rückforderung von 5000€.....

hansi1971
Beiträge: 1
Registriert: 15.04.2015, 15:00

Rückforderung von 5000€.....

Beitragvon hansi1971 » 15.04.2015, 15:13

Hallo,
Ich habe meiner Ex-Lebensgefährtin vor ca. 3 1/2 Jahren 5000€ für einen Autokauf gegeben.
Leider beendete sie die Lebensgemeinschaft und will mir die 5000€ nicht zurückgeben.
Sie meint sie wollte es nicht, ich habe es ihr ja "aufgezwungen" und eigentlich ja geschenkt.
Nun meine Frage:
Da ich in der Annahme war die LG würde länger halten, war ich bereit ihr zu helfen um eine Sorge weniger zu haben.
Leider hatte sie das Auto nach kurzer Zeit geschrottet.
Kann ich die 5000€ zurückfordern?
Habe ich überhaupt eine Chance?
Fällt das ins Bereicherungsgesetz?
Wieviel würde eine Klage zirka kosten?
Besten Dank im Voraus
MfG

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7358
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Rückforderung von 5000€.....

Beitragvon dgt » 16.04.2015, 06:52

hansi1971 hat geschrieben:Hallo,
Ich habe meiner Ex-Lebensgefährtin vor ca. 3 1/2 Jahren 5000€ für einen Autokauf gegeben.
Leider beendete sie die Lebensgemeinschaft und will mir die 5000€ nicht zurückgeben.
Sie meint sie wollte es nicht, ich habe es ihr ja "aufgezwungen" und eigentlich ja geschenkt.
Nun meine Frage:
Da ich in der Annahme war die LG würde länger halten, war ich bereit ihr zu helfen um eine Sorge weniger zu haben.
Leider hatte sie das Auto nach kurzer Zeit geschrottet.
Kann ich die 5000€ zurückfordern?
Habe ich überhaupt eine Chance?
Fällt das ins Bereicherungsgesetz?
Wieviel würde eine Klage zirka kosten?

Der Knackpunkt liegt im Detail.
Was heißt "gegeben", kann eine Schenkung sein, kann ein Darlehen sein. Offenbar wurde nicht näheres gesprochen.
Daher kann man nicht klären, ob es bereicherungsrechtlich rückabzuwickeln ist oder aufgrund Darlehensrecht.
Die Chencen stehen mE 50:50.
Die Kosten des Verfahren werden realistisch insgesamt höher sein als die € 5.000,00, da es nicht bei den Kosten der Klage bleibt. Alle Kosten zahlt der Verlierer.


Zurück zu „Lebensgemeinschaft, Fragen der“