Sollen wir beide ins Grundbuch?

Lenila
Beiträge: 1
Registriert: 18.11.2012, 16:37

Sollen wir beide ins Grundbuch?

Beitragvon Lenila » 18.11.2012, 16:53

Demnächst wird mein Vater ein altes Haus samt Grundstück an mich überschreiben - momentan wohnen mein Mann und ich bereits in diesem Haus. Eine Frage, die sich nun aufgetan hat, ist: Sollen wir das Haus auf uns beide oder nur auf mich überschreiben lassen? Mein Vater ist mit beiden Varianten einverstanden. Nachdem mein Vater ein Veräußerungsverbot in den Übergabevertrag mit hineinnimmt, würde im Scheidungsfall ich hier wohnen bleiben, verkaufen ginge ja nicht - mein Mann hätte am Wohnen bleiben kein Interesse, schon weil meine ganze Familie ein paar Meter weiter lebt. In dieser Hinsicht wäre es wohl klüger, wenn nur ich im Grundbuch stünde.
Das Haus ist aber renovierungsbedürftig, somit ist klar, dass wir beide in den kommenden Jahren Zeit und Geld in die Sanierung stecken werden. So gesehen sollten wir wohl doch besser beide im Grundbuch stehen?
Was wäre eurer Meinung nach die bessere Variante?

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7330
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Sollen wir beide ins Grundbuch?

Beitragvon dgt » 18.11.2012, 23:11

Lenila hat geschrieben:Demnächst wird mein Vater ein altes Haus samt Grundstück an mich überschreiben - momentan wohnen mein Mann und ich bereits in diesem Haus. Eine Frage, die sich nun aufgetan hat, ist: Sollen wir das Haus auf uns beide oder nur auf mich überschreiben lassen? Mein Vater ist mit beiden Varianten einverstanden. Nachdem mein Vater ein Veräußerungsverbot in den Übergabevertrag mit hineinnimmt, würde im Scheidungsfall ich hier wohnen bleiben, verkaufen ginge ja nicht - mein Mann hätte am Wohnen bleiben kein Interesse, schon weil meine ganze Familie ein paar Meter weiter lebt. In dieser Hinsicht wäre es wohl klüger, wenn nur ich im Grundbuch stünde.
Das Haus ist aber renovierungsbedürftig, somit ist klar, dass wir beide in den kommenden Jahren Zeit und Geld in die Sanierung stecken werden. So gesehen sollten wir wohl doch besser beide im Grundbuch stehen?
Was wäre eurer Meinung nach die bessere Variante?


Es ist relativ gleichgültig wer im Grundbuch steht. Ein Veräußerungsverbot hindert aber zB die Zuweisung an den Ehemann mit einem Mietvertrag nicht! Es wäre daher durchaus ein Ehevertrag zu empfehlen um hier Probleme erst gar nicht aufkommen zu lassen.


Zurück zu „Aufteilungsverfahren“