Hat mein Mann Ansprüche?

Forum zur Diskussion über den vorliegenden Entwurf einer Familienrechtsreform.
morrison
Beiträge: 2
Registriert: 01.01.2013, 11:52

Hat mein Mann Ansprüche?

Beitragvon morrison » 01.01.2013, 12:03

Hallo, ich habe da eine generelle Frage, mein Mann ist der einzige Sohn seines Vaters, da gibt es noch eine Tochter aus der ersten Ehe seiner Mutter.
Wir beide haben keine gemeinsamen Kinder und werden dadurch gemieden und benachteiligt wo es nur geht.
Die Kinder der Tochter seiner Mutter werden finanziell unterstützt und das stört mich schon sehr. Wir haben zu unserer Hochzeit weder eine Gratulation noch irgendetwas bekommen.
Aus finanziellen Gründen haben wir auf eine Feier verzichtet und auch deswegen weil die letzten Feiern seiner Eltern in sinnlosen Besäufnissen geendet haben.
Ich möchte nichts unternehmen möchte nur wissen welche Rechte er hätte um im Streitfall wenigstens etwas sagen zu können.
Und es gibt leider immer wieder Streit, weil wir ziemlich jobmäßig eingespannt sind und deswegen nicht Zeit für sinnlose Familientreffen haben. Die anderen arbeiten ja nicht, die
hängen dort eben rum.
Liebe Grüße
Andrea

werner
Beiträge: 5383
Registriert: 29.01.2007, 07:51
Wohnort: nicht Wien

Re: Hat mein Mann Ansprüche?

Beitragvon werner » 01.01.2013, 12:54

Rechte in Bezug auf was? Geht es um Geld für die Hochzeit oder um Erbansprüche?
Immer daran denken:
Die Kinderzeit ist das Schönste - erst die eigene und dann die der eigenen...
Powered by: http://www.dialogfuerkinder.at

morrison
Beiträge: 2
Registriert: 01.01.2013, 11:52

Re: Hat mein Mann Ansprüche?

Beitragvon morrison » 01.01.2013, 15:56

hallo werner, ja um geld für die hochzeit zb. und es würde mich auch interessieren, ob mein mann im falle einer bezahlung für pflege oder beerdigung seiner eltern heran gezogen werden kann, obwohl er nie irgendwo einen cent erhalten hat. lg andrea

Nachfolgefrau
Site Admin
Beiträge: 6362
Registriert: 27.01.2007, 23:54
Wohnort: Wien/Linz
Kontaktdaten:

Re: Hat mein Mann Ansprüche?

Beitragvon Nachfolgefrau » 04.01.2013, 21:59

Eventuell kann er noch Heiratsgut einklagen, das hängt aber von den genauen Umständen der Hochzeit ab.
Vielleicht finden sie hier eine Antwort? http://www.austrianlaw.at/forum3/viewforum.php?f=9

Seine grundsätzliche Unterhaltspflicht den Eltern gegenüber bleibt aufrecht, so wie auch seine erbrechtlichen Ansprüche...
Ob er tatsächlich irgendwann etwas zahlen muss, das lässt sich pauschal nicht beantworten.
Site Admin / Angelika

Foren Admin
http://www.dialogfuerkinder.at


Zurück zu „Familienrechtsreform 2012 (moderiert)“