Namensrecht Ehepartner

Forum zur Diskussion über den vorliegenden Entwurf einer Familienrechtsreform.
werner
Beiträge: 5383
Registriert: 29.01.2007, 07:51
Wohnort: nicht Wien

Namensrecht Ehepartner

Beitragvon werner » 26.10.2012, 12:28

Kurz zusammengefasst:

Es können beliebige Doppelnamen (mit Bindestrich getrennt) aus den Namen der Ehepartner gebildet werden - die jedoch aus max. 1 Doppelnamensbestandteil jedes Ehepartners bestehen dürfen.

Bei Scheidung kann jeder jemals bereits geführte Familienname angenommen werden (auch der aus erster Ehe - was Konfliktpotential hat wenn ein weiteres Kind geboren wird und dieses dann den Familiennamen eines Mannes trägt mit welchem es absolut nix zu tun hat).

§ 93a. (3) ABGB Eine Person kann bestimmen, dass ihr Familienname dem Geschlecht angepasst wird, soweit dies der Herkunft der Person oder der Tradition der Sprache entspricht, aus der der Name stammt.

Namensänderungen können künftig am Standesamt erledigt werden.
Immer daran denken:
Die Kinderzeit ist das Schönste - erst die eigene und dann die der eigenen...
Powered by: http://www.dialogfuerkinder.at

Zurück zu „Familienrechtsreform 2012 (moderiert)“