BMJ präsentiert spektakuläre Novelle zu Obsorge/Besuchsrecht

Forum zur Diskussion über den vorliegenden Entwurf einer Familienrechtsreform.

ulrich
Beiträge: 874
Registriert: 20.08.2008, 09:18
Wohnort: Wien/Wolfsberg
Kontaktdaten:

Re: BMJ präsentiert spektakuläre Novelle zu Obsorge/Besuchsrecht

Beitragvon ulrich » 25.02.2011, 08:26

Wie schauts denn mit dem hauptsächlichen Aufenthalt aus, tut sich da auch was?

Angelika
Site Admin
Beiträge: 2481
Registriert: 23.03.2007, 01:33
Wohnort: Linz und Wien

Re: BMJ präsentiert spektakuläre Novelle zu Obsorge/Besuchsrecht

Beitragvon Angelika » 25.02.2011, 09:37

ulrich hat geschrieben:Wie schauts denn mit dem hauptsächlichen Aufenthalt aus, tut sich da auch was?

Ich fand noch nicht die Zeit, die Novelle durchzulesen, aber ich vernahm, dass auch der "50:50"-Aufenthalt möglich werden soll.
Foren Admin
Verein "Dialog für Kinder - Österreich"
http://www.dialogfuerkinder.at

werner
Beiträge: 5383
Registriert: 29.01.2007, 07:51
Wohnort: nicht Wien

Re: BMJ präsentiert spektakuläre Novelle zu Obsorge/Besuchsrecht

Beitragvon werner » 25.02.2011, 21:25

Angelika hat geschrieben:
ulrich hat geschrieben:Wie schauts denn mit dem hauptsächlichen Aufenthalt aus, tut sich da auch was?

Ich fand noch nicht die Zeit, die Novelle durchzulesen, aber ich vernahm, dass auch der "50:50"-Aufenthalt möglich werden soll.

Ich hab's gelesen - und es ist so mal vorgeschlagen im Entwurf von B-O
Immer daran denken:
Die Kinderzeit ist das Schönste - erst die eigene und dann die der eigenen...
Powered by: http://www.dialogfuerkinder.at

guevara
Beiträge: 913
Registriert: 13.12.2009, 13:07

Re: BMJ präsentiert spektakuläre Novelle zu Obsorge/Besuchsrecht

Beitragvon guevara » 26.02.2011, 12:29

Angelika hat geschrieben:...aber ich vernahm, dass auch der "50:50"-Aufenthalt möglich werden soll.

h.-h. hat damit als vertreterin ihrer klientel erwartungsgemäß aber keine rechte freude.

h.-h. im kurier vom 24.2.2011:
"als "kleineren knackpunkt" bezeichnet die frauenministerin eine regelung, die vorsieht, dass das kind in beiden haushalten betreut wird.
da könnte leicht die forderung erhoben werden, auch die unterhaltszahlung zu reduzieren..."

wobei sie verschweigt, was daran unrecht oder verwerflich sein soll :?

den worst case des 50:50-aufenthalts sieht die frauen- und gleichstellungsministerin wohl darin, dass dann der ebenfalls 50% betreuungsleistung erbringende elternteil (meist eben der vater) tatsächlich "nur" zu 50% geldunterhalt verpflichtet werden kann :roll:
Nur wer seine Rechte kennt, kann diese auch einfordern.

werner
Beiträge: 5383
Registriert: 29.01.2007, 07:51
Wohnort: nicht Wien

Re: BMJ präsentiert spektakuläre Novelle zu Obsorge/Besuchsrecht

Beitragvon werner » 03.03.2011, 13:35

Das ist mir in div. Diskussionen und Internetforen aufgefallen:

Die Angst vor Reduzierung des UH bei GO (wird ja oft verlangt dass diese nur gelebt werden darf wenn beide Elternteile echte 50/50-Betreuung übernehmen) wird zwar verleugnet - dringt aber immer wieder versehentlich ans Tageslicht. Es wird befürchtet dass die bisherigen alleine Obsorgeberechtigen durch die GO sowohl einen Machtverlust (über das Kind! Wurde wirklich öfters so gesagt/geschrieben) als auch einen Einkommensverlust erleiden.
Immer daran denken:
Die Kinderzeit ist das Schönste - erst die eigene und dann die der eigenen...
Powered by: http://www.dialogfuerkinder.at

Nachfolgefrau
Site Admin
Beiträge: 6362
Registriert: 27.01.2007, 23:54
Wohnort: Wien/Linz
Kontaktdaten:

Re: BMJ präsentiert spektakuläre Novelle zu Obsorge/Besuchsr

Beitragvon Nachfolgefrau » 31.10.2011, 20:31

http://www.austrianlaw.at/forum3/viewtopic.php?f=1&t=4526
Es geht weiter! Die AG im BMJ tagt wieder und wir sind wieder als Experten dabei. :mrgreen:
Site Admin / Angelika

Foren Admin
http://www.dialogfuerkinder.at


Zurück zu „Familienrechtsreform 2012 (moderiert)“