Lfd. Verfahren - Vertretungsrichter?

Karin
Beiträge: 813
Registriert: 08.02.2007, 09:50

Lfd. Verfahren - Vertretungsrichter?

Beitragvon Karin » 14.10.2015, 16:47

Nachdem der Antrag auf OB-Übertragung gestellt wurde, das OB-Verfahren nun läuft, aber die ganze Situation aufgrund der absoluten Uneinsichtigkeit und Beharrlichkeit der KM ("ich bin AO, habe keinen anderen Beschluss und somit kann ich mit dem Kind machen was ich will") aus dem Ruder läuft und der zuständige Richter zudem auf Urlaub ist: kann ein Antrag auf einst. OB bei einem Vertretungsrichter gestellt werden? Oder ist zwingend der lt. Gerichtssprengel zuständige Richter dafür verantwortlich?
Liebe Grüße
Karin

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7358
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Lfd. Verfahren - Vertretungsrichter?

Beitragvon dgt » 14.10.2015, 21:41

Karin hat geschrieben:Nachdem der Antrag auf OB-Übertragung gestellt wurde, das OB-Verfahren nun läuft, aber die ganze Situation aufgrund der absoluten Uneinsichtigkeit und Beharrlichkeit der KM ("ich bin AO, habe keinen anderen Beschluss und somit kann ich mit dem Kind machen was ich will") aus dem Ruder läuft und der zuständige Richter zudem auf Urlaub ist: kann ein Antrag auf einst. OB bei einem Vertretungsrichter gestellt werden? Oder ist zwingend der lt. Gerichtssprengel zuständige Richter dafür verantwortlich?

Der Antrag muss beim zuständigen BG gestellt werden, aber dort kann der Vertretungsrichter entscheiden.


Zurück zu „Obsorge“