Gerichtszuständigkeit

ado
Beiträge: 25
Registriert: 19.11.2015, 14:14

Gerichtszuständigkeit

Beitragvon ado » 12.02.2016, 08:36

Welche § definiert Gerichtszuständigkeit, wo den Antrag auf Einräumung eines Kontaktrechts (mit dem Kind) stellen soll?

Vielen Dank im Voraus

guevara
Beiträge: 913
Registriert: 13.12.2009, 13:07

Re: Gerichtszuständigkeit

Beitragvon guevara » 12.02.2016, 16:02

ado hat geschrieben:Welche § definiert Gerichtszuständigkeit, wo den Antrag auf Einräumung eines Kontaktrechts (mit dem Kind) stellen soll?

§ 109 JN, Abs. 1

"Zur Besorgung der Geschäfte, die nach den Bestimmungen über die Rechte zwischen Eltern und minderjährigen Kindern (...) dem Gericht obliegen, ist das Gericht zuständig, in dessen Sprengel der Minderjährige (...) seinen gewöhnlichen Aufenthalt (...) hat."
Nur wer seine Rechte kennt, kann diese auch einfordern.

ado
Beiträge: 25
Registriert: 19.11.2015, 14:14

Re: Gerichtszuständigkeit

Beitragvon ado » 12.02.2016, 17:04

Danke!
Was wird im Fall: Bestimmungen über die Rechte zwischen mj Kind und minderjährigen Kindern (also Geschwister)?
Mj Kind soll einen Antrag stellen, wo mj Kinder wohnen?
Stimmt es, guevara?

mfg

guevara
Beiträge: 913
Registriert: 13.12.2009, 13:07

Re: Gerichtszuständigkeit

Beitragvon guevara » 12.02.2016, 18:33

Ob ein mj. Kind bzw. sein gesetzlicher Vertreter überhaupt dazu legitimiert ist, einen Antrag auf Kontaktrecht zu seinen Geschwistern zu stellen, die beim anderen Elternteil wohnen, weiß ich leider nicht.

Was ich bei Ihrer Frage nicht ganz verstehe:
Wenn der Elternteil mit den Geschwistern ein gerichtlich geregeltes Kontaktrecht zu seinem "außerhäuslichen" Kind hat und er dieses auch wahrnimmt, dann hat dieses Kind ja ohnehin auch Kontaktmöglichkeit zu seinen Geschwistern.
Warum also will dieses Kind dann ein separates, darüber hinausgehendes Kontaktrecht zu seinen Geschwistern?

Oder verstehe ich Ihre Frage völlig falsch?
Nur wer seine Rechte kennt, kann diese auch einfordern.

ado
Beiträge: 25
Registriert: 19.11.2015, 14:14

Re: Gerichtszuständigkeit

Beitragvon ado » 12.02.2016, 20:24

Das gefährliche mj Kind wohnt in einer WG. Die Geschwister wohnen bei den Eltern. Die Eltern stimmen für die Kontakte nicht zu, wegen des Verhaltens des Kindes.
Wenn das Kind der WG Kontakte mit einen Geschwister einraümen will, welches Gericht ist dann zuständig?
Laut § 109, wenn man die Situation mit Eltern/Kind Kontakte vergleichen dürfte: das mj Kind der WG soll einen Antrag an das Gericht stellen, das für den Aufenthalt des Geschwisters zuständig ist?

Ich hoffe, dass ich es jetzt klarer geschrieben habe.

mfg

guevara
Beiträge: 913
Registriert: 13.12.2009, 13:07

Re: Gerichtszuständigkeit

Beitragvon guevara » 12.02.2016, 21:34

Analog zu den Gerichtszuständigkeiten für Eltern-Kind-Rechte nach § 109 JN wäre wohl das Gericht zuständig, in dessen Sprengel sich die Geschwister des WG-Kindes befinden.
Mir sind aber keine § bekannt, welche Bezug auf die Gerichtszuständigkeit bei Kontaktrechtswünschen unter mj. Kindern (sic!) nehmen würden.

Unabhängig davon, ob das "gefährliche" WG-Kind überhaupt antragslegitimiert ist, würde ihm in diesem Fall wohl kein Gericht "einfach so" ein Kontaktrecht zu den Geschwistern einräumen, wenn damit eine Gefährdung des Kindeswohls zu besorgen ist.
Nur wer seine Rechte kennt, kann diese auch einfordern.

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7332
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Gerichtszuständigkeit

Beitragvon dgt » 14.02.2016, 22:37

guevara hat geschrieben:Analog zu den Gerichtszuständigkeiten für Eltern-Kind-Rechte nach § 109 JN wäre wohl das Gericht zuständig, in dessen Sprengel sich die Geschwister des WG-Kindes befinden.
Mir sind aber keine § bekannt, welche Bezug auf die Gerichtszuständigkeit bei Kontaktrechtswünschen unter mj. Kindern (sic!) nehmen würden.

Es richtet sich nach der allgemeinen Zuständigkeit für mj. Kinder, daher BG für Wohnsitz der mj. Kinder, zu denen ein Kontaktrecht geregelt werden soll zuständig.

ado
Beiträge: 25
Registriert: 19.11.2015, 14:14

Re: Gerichtszuständigkeit

Beitragvon ado » 15.02.2016, 19:50

Auf welcher rechtlichen Grundlage (Absatz) ist dieses basiert?
mfg

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7332
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Gerichtszuständigkeit

Beitragvon dgt » 16.02.2016, 01:29

ado hat geschrieben:Auf welcher rechtlichen Grundlage (Absatz) ist dieses basiert?
mfg

§ 109 Abs. 1 JN, auch wenn die Geschwister (wie im Übrigen auch die Großeltern) dort nicht erwähnt sind.

ado
Beiträge: 25
Registriert: 19.11.2015, 14:14

Re: Gerichtszuständigkeit

Beitragvon ado » 19.02.2016, 22:59

Wir möchten Ihnen herzlich Danken. Wir schätzen es sehr, dass Sie die Zeit nehmen zu helfen.

Mit freundlichem Gruß


Zurück zu „Kontaktrecht“