Adoption des Stiefkindes

Peggy
Beiträge: 34
Registriert: 01.11.2012, 21:06

Adoption des Stiefkindes

Beitragvon Peggy » 01.11.2012, 21:24

Hallo! Ich habe mir einige Beiträge durchgelesen. Doch leider konnte keiner meine Frage beantworten. Mein Bruder hat einen nicht Ehelichen Sohn. Die Beziehung war in den ersten sieben Monaten sehr sporadisch. Wenn er sich um den kleinen kümmern wollte hat die km immer geglaubt sie kommen wieder zusammen. Dann wurden die Besuche über die Großeltern organisiert und der Kontakt verbesserte sich. Ab 2005 ist sein Sohn dann regelmäßig jedes zweite Wochenende bei ihm gewesen. Es funktionierte mal besser mit der km mal schlechter. Letztes Jahr wurden die Wochenenden dann von der Km abgeschafft weil der Bub (10jahre) nicht mehr wollte. Mein Bruder hat sich dann über das Jugendamt Informationen eingeholt. Darauf kam wieder für drei Monate ein Kontakt zustande. Dann kamen die Ferien und alles war wieder vorbei. Jetzt hat mein Bruder die Befürchtung das der neue Freund seinen Sohn adoptieren will. Müssen die Km und der neue Freund zuerst Heiraten oder geht das auch in einer Lebensgemeinschaft? ( bekommen bald ein gemeinsames Kind)

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7352
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Adoption des Stiefkindes

Beitragvon dgt » 02.11.2012, 09:39

Peggy hat geschrieben:Hallo! Ich habe mir einige Beiträge durchgelesen. Doch leider konnte keiner meine Frage beantworten. Mein Bruder hat einen nicht Ehelichen Sohn. Die Beziehung war in den ersten sieben Monaten sehr sporadisch. Wenn er sich um den kleinen kümmern wollte hat die km immer geglaubt sie kommen wieder zusammen. Dann wurden die Besuche über die Großeltern organisiert und der Kontakt verbesserte sich. Ab 2005 ist sein Sohn dann regelmäßig jedes zweite Wochenende bei ihm gewesen. Es funktionierte mal besser mit der km mal schlechter. Letztes Jahr wurden die Wochenenden dann von der Km abgeschafft weil der Bub (10jahre) nicht mehr wollte. Mein Bruder hat sich dann über das Jugendamt Informationen eingeholt. Darauf kam wieder für drei Monate ein Kontakt zustande. Dann kamen die Ferien und alles war wieder vorbei. Jetzt hat mein Bruder die Befürchtung das der neue Freund seinen Sohn adoptieren will. Müssen die Km und der neue Freund zuerst Heiraten oder geht das auch in einer Lebensgemeinschaft? ( bekommen bald ein gemeinsames Kind)

ohne Zustimmung des Vaters wird das Gericht in dieser Konstellation die Adoption gar nicht genehmigen.


Zurück zu „Adoption“