Noch-Ehemann verlobt sich öffentlich

Grübelmonster
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2010, 23:52

Noch-Ehemann verlobt sich öffentlich

Beitragvon Grübelmonster » 08.01.2011, 05:05

Hallo,

ich habe eine vielleicht etwas merkwürdig anmutende Frage:
Meine Mann und ich sind seit 14 Jahren verheiratet und haben vor etwa 6 Wochen beschlossen, uns zu trennen und uns scheiden zu lassen. Geplant war eine einvernehmliche Scheidung, wir waren gerade dabei, alles auszuhandeln. Bis gestern waren unsere Kinder bei ihm, dann brachten mein Mann und seine Geliebte die Kinder wieder zu mir und heulten mir die Ohren voll, ich möge doch bitte bind die Scheidungseinreichung unterschreiben. Nachdem ich mich weigerte, Dinge zu unterschreiben, de ich nicht gelesen habe, zogen die beiden beleidigt ab. Als ich ihnen nur heute meine Vorschläge zur Trennung und Scheidung schickte, stieg ich auch noch auf einer der größten Online-Community-Plattformen ein und traute soeben meinen Augen kaum:
:shock:
mein mir noch angetrauter Ehemann gibt hier vor etwa 4 Stunden stolz mit seiner Geliebten ihre Verlobung bekannt... :shock:

1. Geht so etwas überhaupt rechtlich in Österreich? Es steht ja noch nicht mal der Scheidungstermin fest.
2. Nachdem die beiden es nicht einmal der Mühe wert gefunden haben, unsere Kinder darüber zu informieren, sondern sehr wohl auch einkalkuliert haben, dass sie es von dieser Plattform erfahren (unsere Tochter ist auch dort und liest die Statusmeldungen der beiden täglich) - muss ich nun meine Kinder nun zu ihnen noch auf Besuch lassen? Die Kinder wollten es das letzteMal schon nicht - ist das nun ein Grund, den Besuch abzulehnen? (Wir wohnen in Deutschland, mein Mann in Wien und ist dort vor Kurzem auch zu seiner Nun-Verlobten gezogen).
3. Gibt es hier irgendwelche rechtlichen Konsequenzen für eine/n der beiden? Wenn ja welche?

Bin noch komplett durch den Wind... tut mir leid, aber ich muss mich erst mal sammeln.

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7327
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Noch-Ehemann verlobt sich öffentlich

Beitragvon dgt » 08.01.2011, 08:20

Grübelmonster hat geschrieben:Hallo,

ich habe eine vielleicht etwas merkwürdig anmutende Frage:
Meine Mann und ich sind seit 14 Jahren verheiratet und haben vor etwa 6 Wochen beschlossen, uns zu trennen und uns scheiden zu lassen. Geplant war eine einvernehmliche Scheidung, wir waren gerade dabei, alles auszuhandeln. Bis gestern waren unsere Kinder bei ihm, dann brachten mein Mann und seine Geliebte die Kinder wieder zu mir und heulten mir die Ohren voll, ich möge doch bitte bind die Scheidungseinreichung unterschreiben. Nachdem ich mich weigerte, Dinge zu unterschreiben, de ich nicht gelesen habe, zogen die beiden beleidigt ab. Als ich ihnen nur heute meine Vorschläge zur Trennung und Scheidung schickte, stieg ich auch noch auf einer der größten Online-Community-Plattformen ein und traute soeben meinen Augen kaum:
:shock:
mein mir noch angetrauter Ehemann gibt hier vor etwa 4 Stunden stolz mit seiner Geliebten ihre Verlobung bekannt... :shock:

1. Geht so etwas überhaupt rechtlich in Österreich? Es steht ja noch nicht mal der Scheidungstermin fest.
2. Nachdem die beiden es nicht einmal der Mühe wert gefunden haben, unsere Kinder darüber zu informieren, sondern sehr wohl auch einkalkuliert haben, dass sie es von dieser Plattform erfahren (unsere Tochter ist auch dort und liest die Statusmeldungen der beiden täglich) - muss ich nun meine Kinder nun zu ihnen noch auf Besuch lassen? Die Kinder wollten es das letzteMal schon nicht - ist das nun ein Grund, den Besuch abzulehnen? (Wir wohnen in Deutschland, mein Mann in Wien und ist dort vor Kurzem auch zu seiner Nun-Verlobten gezogen).
3. Gibt es hier irgendwelche rechtlichen Konsequenzen für eine/n der beiden? Wenn ja welche?

Bin noch komplett durch den Wind... tut mir leid, aber ich muss mich erst mal sammeln.

RECHTLICH ist diese Verlobung nicht gültig, weil sittenwidrig.
Es ist geschmacklos und gegenüber den Kindern äußerst dumm. Andererseits zeigt es, dass es der Mann sehr eilig hat, was seine Verhandlungsposition schwächt :-).
Rechtlich hat es mit dem Besuchsrecht nichts zu tun. Allerdings ist es ein Klassiker, wie man sich selbst als Vater Besuchsrechtsprobleme schafft.
wie alt sind die Kinder?

Dad+2Kids2newLife
Beiträge: 235
Registriert: 28.05.2010, 15:09

Re: Noch-Ehemann verlobt sich öffentlich

Beitragvon Dad+2Kids2newLife » 08.01.2011, 12:02

Dr. Tews antwortet Ihnen ja bereits.

Ich möchte nur dazu sagen, stellen Sie alle Emotionen hinten an.
Betrachten Sie das Ganze, auch wenn es schwer ist, wie einen Geschäftsfall.
Meiner Ansicht nach sollten Sie nun die "einvernehmliche" Scheidung sehr zu Ihren Gunsten aushandeln können.
Eventuell haben Sie (und die Kinder!!!) aber die Nerven ein Scheidungsverfahren durchzustehen?
Es sieht ja so aus, daß Ihr Mann schuldig geschieden werden könnte.
Lassen Sie sich nicht weiter über den Tisch ziehen und gehen Sie zu einem Rechtsanwalt,
auch mit den Vorschlägen zur einvernehmlichen Scheidung!

Ach ja, sofort alles von dieser Online Plattform ausdrucken!! Dokumentation!!


Zurück zu „Ehescheidung“