Verhalten bei Online-Kritik

Netiquette, Forenregeln, Allgemeine Erklärungen, Fragen zu den Foren,...
ein mann und vater
Beiträge: 1114
Registriert: 11.12.2007, 10:59
Wohnort: sbg

Verhalten bei Online-Kritik

Beitragvon ein mann und vater » 30.04.2010, 15:25

1) Sich etwas Zeit nehmen und innehalten. Versuchen Sie, in den Botschaften an Sie berechtigte Punkte und unnötige Attacken zu unterscheiden. Analysieren Sie, was Ihnen vorgehalten wird.

2) Wenn man berechtigte Kritik erkennt, antwortet man auf Argumente, nicht auf deren Tonfall. Konstruktive Kritik muss man auch annehmen können, vor allem von Menschen, die man kennt. Wenn man allerdings nur provoziert wird, und das von jemandem, den man nicht kennt, der einem egal sein könnte, dann tritt die Abwehr in Kraft:

3) Betrifft die Provokation etwa ein persönliches Posting, sollte man dem Urheber das Gefühl geben, völlig unwichtig zu sein. Schon bei irgendeiner Reaktion gibt man Aggressoren meist das Gefühl, Macht über einen zu besitzen. Ein bisschen Überheblichkeit schadet hier nicht. Das Motto lautet: "Don't feed the Trolls" - die notorischen Nörgler nicht füttern!

4) Betreibt man selbst eine Webseite, zum Beispiel ein Blog, reagiert man besser schon, aber höflich und respektvoll. Aug um Aug ist hier meist keine gute Lösung.

5) Die beste Abwehr von Negativität ist, zu zeigen, wieviel Spaß man hat. Lächeln Sie und freuen Sie sich über Dinge, die mit dem Online-Konflikt nichts zu tun haben.

6) Wichtig ist, nicht hysterisch zu werden, sondern ruhig zu bleiben. Besser, man konzentriert sich auf seine wahren Vorhaben und Ziele, als sich ablenken zu lassen.

7) Bei unnötigen Ausfälligkeiten nehmen Sie die Position eines Beobachters ein, der das kranke Verhalten eines anderen ansieht, auch wenn Sie selber davon betroffen sind. Damit bieten Sie dem Angreifer ein schlechtes Ziel.

8) Was zuviel ist, ist zuviel. Hass-Botschafter fallen allen Menschen auf den Nerv, nicht nur ihnen. In Online-Foren oder Posting-Listen gibt es daher immer die "Report"-Funktion. Auch wenn es in der Schule verpönt war, hier gilt: Petzen.

9) Sollte ein gewisser Zustrom an Beleidigungen, Drohungen oder sonstigen mißbräuchlichen Botschaften nicht abreissen, legen Sie sich eine Evidenz an. Sammeln Sie, was Sie so zu lesen bekommen. Das sollte Ihnen beim letzten Ausweg helfen.

10) Ein Gegenschlag sollte gründlich vorbereitet sein, mehrfache Beweise enthalten und mit aller Härte ausgeführt werden. Entweder man fühlt sich selbst dazu im Stande, bösartige Aktivitäten (selbstverständlich auf legalem Weg) zu stoppen, oder man geht juristisch gegen Widersacher vor.


viel spass den admins! :mrgreen:
ich diskutiere nicht mit dummköpfen. sie ziehen dich zuerst runter auf ihr niveau und dort haben sie dann mehr erfahrung.

werner
Beiträge: 5383
Registriert: 29.01.2007, 07:51
Wohnort: nicht Wien

Re: Verhalten bei Online-Kritik

Beitragvon werner » 01.05.2010, 07:20

aus gegebenen Anlass? Habe ich was verpasst?
Immer daran denken:
Die Kinderzeit ist das Schönste - erst die eigene und dann die der eigenen...
Powered by: http://www.dialogfuerkinder.at

Nachfolgefrau
Site Admin
Beiträge: 6362
Registriert: 27.01.2007, 23:54
Wohnort: Wien/Linz
Kontaktdaten:

Re: Verhalten bei Online-Kritik

Beitragvon Nachfolgefrau » 01.05.2010, 18:07

Nichts, das ich wüsste. :)
Site Admin / Angelika

Foren Admin
http://www.dialogfuerkinder.at


Zurück zu „NETIQUETTE usw. VOR DER BENUTZUNG DER FOREN LESEN!“