Namensnennung Richter

Limonea
Beiträge: 315
Registriert: 16.06.2008, 17:45

Namensnennung Richter

Beitragvon Limonea » 31.05.2016, 21:42

Liebes Forum, sehr geehrter Herr Tews

Wenn ein Journalist über einen Prozess berichtet, dann weiss man wer dem Strafverfahren vorsitzt, auch Staatsanwälte werden namentlich genannt. Strafprozesse sind ja im Allgemeinen öffentlich.
Wenn es hingegen um zivilrechtliche- insbesondere familienrechtliche- Angelegenheiten geht, werden die Namen der Richter (Erstgericht) nicht genannt. Ich beziehe mich da auf die Fälle, in denen eine Partei sich selber an die Medien wendet.
Bis vor einiger Zeit habe ich gesehen, dass einzelne Leute immer wieder im Internet die Namen der Richter in ihrem Verfahren genannt haben. Nur war das meistens mit Schimpftiraden geschmückt, was natürlich nicht geht.
Wäre es grundsätzlich zulässig in einem Forum öffentlich den Namen und Erfahrungen zu nennen? ZB dass Richter A sehr viel von Mediation hält und diese als ersten Schritt anordnet. Oder dass Richter B immer sehr schnell Beschlüsse fasst.
Ich würde es nicht unbedingt empfehlen, in einem laufenden Verfahren. Aber ist es wirklich verboten?

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7221
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Namensnennung Richter

Beitragvon dgt » 01.06.2016, 07:35

Limonea hat geschrieben:Liebes Forum, sehr geehrter Herr Tews

Wenn ein Journalist über einen Prozess berichtet, dann weiss man wer dem Strafverfahren vorsitzt, auch Staatsanwälte werden namentlich genannt. Strafprozesse sind ja im Allgemeinen öffentlich.
Wenn es hingegen um zivilrechtliche- insbesondere familienrechtliche- Angelegenheiten geht, werden die Namen der Richter (Erstgericht) nicht genannt. Ich beziehe mich da auf die Fälle, in denen eine Partei sich selber an die Medien wendet.
Bis vor einiger Zeit habe ich gesehen, dass einzelne Leute immer wieder im Internet die Namen der Richter in ihrem Verfahren genannt haben. Nur war das meistens mit Schimpftiraden geschmückt, was natürlich nicht geht.
Wäre es grundsätzlich zulässig in einem Forum öffentlich den Namen und Erfahrungen zu nennen? ZB dass Richter A sehr viel von Mediation hält und diese als ersten Schritt anordnet. Oder dass Richter B immer sehr schnell Beschlüsse fasst.
Ich würde es nicht unbedingt empfehlen, in einem laufenden Verfahren. Aber ist es wirklich verboten?

ME darf man diese Informationen - auch öffentlich - weitergeben.

Limonea
Beiträge: 315
Registriert: 16.06.2008, 17:45

Re: Namensnennung Richter

Beitragvon Limonea » 02.06.2016, 10:19

Danke!

Wird wohl an einem "Selbstschutz" liegen, dass keine Namen genannt werden.


Zurück zu „Zivilprozessrecht“