Vaterschaftstest erzwingen

Wbernhard
Beiträge: 1
Registriert: 27.09.2016, 18:58

Vaterschaftstest erzwingen

Beitragvon Wbernhard » 04.10.2016, 15:33

Hallo

Meine Ex Freundin und ich trennten uns im Jänner 2016.
Als wir uns trennten, wussten wir beide schon dass sie schwanger ist und ich war mir zum damaligen Zeitpunkt sicher gewesen, dass ich der Vater bin.
Doch im Nachhinein kommen mir immer mehr Zweifel ob das auch wirklich so ist.

Da sie leider seit März 2016 den Kontakt zu mir abgebrochen hat bzw. mich blockiert, habe ich leider keine Daten zum Kind etc.
Aus einer sicheren Informationsquelle habe ich erfahren dass sie im August 2016 das Kind zur Welt gebracht hat und bei der Geburt „Vater unbekannt“ (gemäß § 149 (1) ABGB) angegeben hat.
Da ich mittels Vaterschaftstest wissen möchte ob ich nun der Vater bin oder nicht, wollte ich wissen ob es die Möglichkeit gibt diesen zu erzwingen?
Immerhin möchte ich schon wissen ob es mein Kind ist oder nicht. Außerdem wäre es zum Wohle des Kindes wenn es 2 Elternteile hätte, finde ich.
Sollte ich der Vater sein habe ich natürlich großes Interesse Kontakt zu meinem Kind zu haben.
Allerdings macht die Tatsache das sie „Vater unbekannt“ angegeben hat alles nicht leichter.

Und ja, mir ist bewusst dass ich im Falle einer Vaterschaft Alimente zahlen müsste. Aber ehrlichgesagt ist es mir wichtiger den Kontakt zu meinem Kind so früh wie möglich aufzubauen.
Außerdem vermute ich dass die Kindesmutter in einigen Jahren mich dann als Vater angeben wird und dann die Alimente sowieso nachzuzahlen sind. Nur ist dann viel Lebenszeit, die ich mit meinem Kind verbringen könnte, vergangen und der „Schaden“ noch höher.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7266
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Vaterschaftstest erzwingen

Beitragvon dgt » 07.10.2016, 22:35

Wbernhard hat geschrieben:Hallo

Meine Ex Freundin und ich trennten uns im Jänner 2016.
Als wir uns trennten, wussten wir beide schon dass sie schwanger ist und ich war mir zum damaligen Zeitpunkt sicher gewesen, dass ich der Vater bin.
Doch im Nachhinein kommen mir immer mehr Zweifel ob das auch wirklich so ist.

Da sie leider seit März 2016 den Kontakt zu mir abgebrochen hat bzw. mich blockiert, habe ich leider keine Daten zum Kind etc.
Aus einer sicheren Informationsquelle habe ich erfahren dass sie im August 2016 das Kind zur Welt gebracht hat und bei der Geburt „Vater unbekannt“ (gemäß § 149 (1) ABGB) angegeben hat.
Da ich mittels Vaterschaftstest wissen möchte ob ich nun der Vater bin oder nicht, wollte ich wissen ob es die Möglichkeit gibt diesen zu erzwingen?

Abstammungsantrag bei Gericht stellen, aber Zweifel sofort erwähnen und auf DNA Gutachten bestehen.


Zurück zu „Abstammungsverfahren, Vaterschaftsverfahren“