Vorläufiger Rücktritt von der Verfolgung

rmama
Beiträge: 21
Registriert: 15.08.2010, 23:48

Vorläufiger Rücktritt von der Verfolgung

Beitragvon rmama » 01.02.2011, 01:06

Sehr geehrte Forumsmitglieder!

Kann mir bitte jemand folgendes übersetzen?

"Es wird Ihnen mitgeteilt, dass von der Verfolgung des xy wegen des Vergehens nach §83 Strafgesetzbuch gemäß §203 Abs.1 StPO unter Bestimmung einer Probezeit von 2 Jahren vorläufig zurückgetreten wurde."

Ist es eine bedingte Strafe für 2 Jahre? Oder ewas anderes? Ab wann läuft diese Strafe (ab dem Tag des Vorfalls oder Tag der Verständigung)? Ist diese "Probezeit" im Strafregister eingetragen? Für wie lange Zeit?

Vielen Dank für Ihre Antworten,

rmama

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7317
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Vorläufiger Rücktritt von der Verfolgung

Beitragvon dgt » 01.02.2011, 11:57

rmama hat geschrieben:Sehr geehrte Forumsmitglieder!

Kann mir bitte jemand folgendes übersetzen?

"Es wird Ihnen mitgeteilt, dass von der Verfolgung des xy wegen des Vergehens nach §83 Strafgesetzbuch gemäß §203 Abs.1 StPO unter Bestimmung einer Probezeit von 2 Jahren vorläufig zurückgetreten wurde."

Ist es eine bedingte Strafe für 2 Jahre? Oder ewas anderes? Ab wann läuft diese Strafe (ab dem Tag des Vorfalls oder Tag der Verständigung)? Ist diese "Probezeit" im Strafregister eingetragen? Für wie lange Zeit?

Vielen Dank für Ihre Antworten,

rmama

es ist eben KEINE Strafe und keine Verurteilung, sondern eine vorläufige Einstellung des Strafverfahrens. Wenn es innerhalb der probezeit keine weitere Straftat gibt, wird das Strafverfahren endgültig eingestellt. Frist läuft ab Rechtskraft der Einstellung (meistens 14 Tage).


Zurück zu „Strafprozessrecht“