Hausdurchsuchung

Blackwhite86
Beiträge: 1
Registriert: 14.01.2011, 05:09

Hausdurchsuchung

Beitragvon Blackwhite86 » 14.01.2011, 05:28

Ich hätte einige fragen:

Ich bin 24 und wohne in wien. Heute standen gegen 17 uhr 6!!!! Kripo-beamte mit einem HD-befehl. Zuerst war ich zu verwirrt um überhaupt durchzulesen worum es ging. Ich bin schwanger und durch meine risikoschwangerschaft gesundheitlich ein wenig angeknackst. War den beamten leider egal und sie haben meine gesamt wohnung quf den kopf gestellt. Auf meine frage worum es geht wurde ich den hd verwiesen worin stand, dass ein postbote mich angezeigt hätte mir 2 mal pakete von nachbaren gegeben zu haben und ich diese nicht weitergegeben hätte. Es handelt sich einmal um damenbekleidung der hausbesorgerin (die dame ist über 60, was soll ich mit ihrem gwand???) und das zweite mal um ende dezember um 2 laptops vom haus neckermann. Gesamtwert der 2 pakete € 522,-????!!!???

Ich habe nie pakete von nachbarn entgegengenommen. Erstens wohnen wir erst seit kurzem hier und kennen aus die hausbesorgerin niemanden. Ausserdem wäre es ja komisch wenn der gleich postbote mir angeblich ein 2 mal ein paket gibt obwohl beim ersten abhanden gekommenen paket schon beschwerde über ihn eingereicht wurde. Etc...

Ich verstehe nur nicht wieso ich vorher nicht von der polizei vornommen wurde sondern gleich eine HD wegen € 530,- gemacht wird und ich des schweren betruges verdächtigt werde?
Natürlich haben die beamten nichts in diesem zusammenhang gefunden. Lediglich den handyvertrag meiner schwester haben sie mitgenommen weil der ja nix bei mir verloren hätte???!!

Ich muss erwähnen dass mein schwager, also der bruder meines mannes im gefängnis sitzt und noch offene verfahren hat. Komischerweise wurde der HD von seinem STA unterschrieben und die beamten sind alle diejenigen die in seinem fall ermitteln. Mich wundert dieser zufall schon, da wien siher mehrere STAs für solche fälle hat, nur sobald es um unseren nachnamen geht bearbeiten dass immer die gleichen. Nämlich die BKA, welcher meiner meinung nach gar nicht dafür zuständig sind. Sie haben gar nicht wirklich nach den sachen gesucht die im HD standen vielmehr die briefe meines schwagers an meinen mann. Diese habe ich ihnen nicht gegeben. Ich vermute dass dies alles nur ein vorwand war, weil sie dinge mitgenommen haben die mit dem ganzen nichts zu tun hatten. Zum beispiel baseballschläger ( mein mann ist wirklich pitcher in einem verein), ein handy, eine sim-karte, div. rechnungen, etc


Wie kann ich da jetzt vorgehen???
Und was ist ihre meinung? Bewerte ich das falsch und beschuldige die beamten vl umsonst?
Bitte um ihre meinungen und ratschläge.

Danke!

werner
Beiträge: 5383
Registriert: 29.01.2007, 07:51
Wohnort: nicht Wien

Re: Hausdurchsuchung

Beitragvon werner » 14.01.2011, 07:54

Hallo!

Ich kann leider gar nichts zu ihrem Problem beitragen - sie sind hier in einem Familienrechtsforum! Ich hoffe für sie, dass sich hier jemand auch in dieser Rechtsmaterie auskennt und ihnen helfen kann.

Alles Gute!
Immer daran denken:
Die Kinderzeit ist das Schönste - erst die eigene und dann die der eigenen...
Powered by: http://www.dialogfuerkinder.at



Zurück zu „materielles Strafrecht“