Reduktion auf Teilzeit Auswirkung

einfachvater
Beiträge: 134
Registriert: 04.06.2009, 11:18

Reduktion auf Teilzeit Auswirkung

Beitragvon einfachvater » 04.05.2017, 16:19

Hallo,

ich erhalte Unterhalt von der Mutter meiner Tochter.
Sie hat mir nun ein Mail geschickt, dass Sie Ihre Lehrverpflichtung, sie ist Lehrerin, ab September auf die Hälfte reduzieren wird und dies sich natürlich auf den Unterhalt auswirken wird.
Begründet hat sie es damit, dass ihr anderes Kind in die Schule kommt.
Hinzufügen muss ich, dass der andere Vater, lebt auch nicht mit ihr, im gleichen Ort lebend, sicher Zeit hat das Kind auch zu betreuen. (ist angeblich durch Erbe reicher Millioär und arbeitet nicht)
Kann ich hier etwas mit dem Anspannungsgrundsatz unternehmen, damit meine Tochter den vollen Unterhalt bekommt?

Mit freundlichen Grüßen
Werner

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7260
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Reduktion auf Teilzeit Auswirkung

Beitragvon dgt » 05.05.2017, 07:05

einfachvater hat geschrieben:Hallo,

ich erhalte Unterhalt von der Mutter meiner Tochter.
Sie hat mir nun ein Mail geschickt, dass Sie Ihre Lehrverpflichtung, sie ist Lehrerin, ab September auf die Hälfte reduzieren wird und dies sich natürlich auf den Unterhalt auswirken wird.
Begründet hat sie es damit, dass ihr anderes Kind in die Schule kommt.
Hinzufügen muss ich, dass der andere Vater, lebt auch nicht mit ihr, im gleichen Ort lebend, sicher Zeit hat das Kind auch zu betreuen. (ist angeblich durch Erbe reicher Millioär und arbeitet nicht)
Kann ich hier etwas mit dem Anspannungsgrundsatz unternehmen, damit meine Tochter den vollen Unterhalt bekommt

Ich glaube dass anspannungsrechtliche die Kindesmutter nicht auf halbtags reduzieren darf.

einfachvater
Beiträge: 134
Registriert: 04.06.2009, 11:18

Re: Reduktion auf Teilzeit Auswirkung

Beitragvon einfachvater » 05.05.2017, 08:29

danke für die Antwort.
Vergessen habe ich zu erwähnen, dass sie ja jetzt auch voll arbeitet und dass das Kind ja auch jetzt betreut wird.
Spielt das eine Rolle, wenn man vorher volltags gearbeitet hat?

Mit besten Grüßen
Werner

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7260
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Reduktion auf Teilzeit Auswirkung

Beitragvon dgt » 06.05.2017, 16:50

einfachvater hat geschrieben:danke für die Antwort.
Vergessen habe ich zu erwähnen, dass sie ja jetzt auch voll arbeitet und dass das Kind ja auch jetzt betreut wird.
Spielt das eine Rolle, wenn man vorher volltags gearbeitet hat?

Es bleibt bei meiner Meinung vom 05.05.

einfachvater
Beiträge: 134
Registriert: 04.06.2009, 11:18

Re: Reduktion auf Teilzeit Auswirkung

Beitragvon einfachvater » 17.06.2017, 09:46

Hallo!

Eine Frage zum Anspsnnungsverfahren hätte ich noch
Erhält das Minderjährige Kind beim einem solchen Verfahren vom Staat Verfahrenshilfe für Gutachterkosten, Anwaltskosten usw?

Mit freundlichen Grüßen
Werner


Zurück zu „Unterhaltsrecht (mj. und vj.) Kinder“