KM sehr oft und lang im Ausland! Fragen zu Alimente...

Robert.R.
Beiträge: 16
Registriert: 20.08.2009, 14:33

KM sehr oft und lang im Ausland! Fragen zu Alimente...

Beitragvon Robert.R. » 11.10.2012, 07:51

Hallo!
Meine Ex-Frau und ich teilen die Obsorge (13J und 14J) für die gemeinsamen Kinder. Seit ca. 3 Jahren, hat sie einen Freund in der Türkei, mit dem sie auch 2 (2J und 3mon.)Kinder hat. Da der Aufenthalt meiner beiden Kinder bei der KM ist, Zahle ich natürlich Aliment an sie/ die Kinder.
Da die KM mit den zwei kleinen (vorher nur mit dem einen) im Jahr mehrmals für 3-4 Wochen in die Türkei fliegt und meine Kinder zuhause lässt, egal ob ich damit einverstanden bin oder nicht, oder ich die Möglichkeit habe solange auf die Kinder aufzupassen (Organisatorisch).Natürlich nehme ich die Kinder jedes Mal. Da sonst die Kinder zuhause allein gelassen werden und ihre Nachbarn ab und zu nachschauen ob alles ok ist!
Mir geht es konkret darum, was für Möglichkeiten ich hab, nicht die volle Summe der Alimente zu zahlen in der Zeit wo sie nicht da ist (wo die Kinder bei mir sind)! Und ob es die Möglichkeit gibt in der Zeit auch einen Antrag auf Familienbeihilfe zu beantragen.
Würde mich über Informationen freuen.
Lg
Robert

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7333
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: KM sehr oft und lang im Ausland! Fragen zu Alimente...

Beitragvon dgt » 11.10.2012, 08:06

Robert.R. hat geschrieben:Hallo!
Meine Ex-Frau und ich teilen die Obsorge (13J und 14J) für die gemeinsamen Kinder. Seit ca. 3 Jahren, hat sie einen Freund in der Türkei, mit dem sie auch 2 (2J und 3mon.)Kinder hat. Da der Aufenthalt meiner beiden Kinder bei der KM ist, Zahle ich natürlich Aliment an sie/ die Kinder.
Da die KM mit den zwei kleinen (vorher nur mit dem einen) im Jahr mehrmals für 3-4 Wochen in die Türkei fliegt und meine Kinder zuhause lässt, egal ob ich damit einverstanden bin oder nicht, oder ich die Möglichkeit habe solange auf die Kinder aufzupassen (Organisatorisch).Natürlich nehme ich die Kinder jedes Mal. Da sonst die Kinder zuhause allein gelassen werden und ihre Nachbarn ab und zu nachschauen ob alles ok ist!
Mir geht es konkret darum, was für Möglichkeiten ich hab, nicht die volle Summe der Alimente zu zahlen in der Zeit wo sie nicht da ist (wo die Kinder bei mir sind)! Und ob es die Möglichkeit gibt in der Zeit auch einen Antrag auf Familienbeihilfe zu beantragen.
Würde mich über Informationen freuen.

Die FBH wird nicht Ihnen zustehen, solange Sie die Kinder nicht überwiegend haben (eine Teilung ist nicht vorgesehen).
Alimente Kürzen geht zweifelsfrei wegen überdurchschnittlicher Betreuung. NUR: gut überlegen. Oft kürzen die Mütter lieber das Besuchsrecht (die Betreuung) als die Kürzung der Alimente zu akzeptieren. Klären Sie ob Ihre Alimente derzeit wirklich die vollen sind. Wenn nicht haben Sie einen Schutz gegen eine nachträgliche Erhöhung.


Zurück zu „Unterhaltsrecht (Ex-) Ehepartner“