Kann Scheinvater Alimente vom vollj. Kind regressieren?

karin234
Beiträge: 8
Registriert: 31.05.2015, 11:43

Kann Scheinvater Alimente vom vollj. Kind regressieren?

Beitragvon karin234 » 31.05.2015, 12:01

Hallo liebe Mitglieder,
Sg. Hr. Dr. Tews,

ich habe eine Frage zum Thema Regressieren des Kindesunterhalts bei "Kuckuckskindern". Fallbeispiel:
Ein (bereits verstorbener) Vater hat bis zur Volljährigkeit seines, aus seiner Ehe mit der Kindesmutter stammenden, Kindes, Alimente bezahlt, zu Unrecht, da er nicht der leibliche Vater war (er hat es nicht gewusst, aber möglicherweise geahnt, dass er nicht der echte Vater war). Dieser Scheinvater ist verstorben. Die Erben wollen das zu Unrecht bezahlte Unterhaltsgeld regressieren. Das Kind selbst ist bereits seit Jahrzehnten volljährig.

Können die Erben den Unterhalt beim volljährigen Kind regressieren?

Danke, im Voraus, für die Auskunft.

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7330
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Kann Scheinvater Alimente vom vollj. Kind regressieren?

Beitragvon dgt » 31.05.2015, 13:21

karin234 hat geschrieben:Hallo liebe Mitglieder,
Sg. Hr. Dr. Tews,

ich habe eine Frage zum Thema Regressieren des Kindesunterhalts bei "Kuckuckskindern". Fallbeispiel:
Ein (bereits verstorbener) Vater hat bis zur Volljährigkeit seines, aus seiner Ehe mit der Kindesmutter stammenden, Kindes, Alimente bezahlt, zu Unrecht, da er nicht der leibliche Vater war (er hat es nicht gewusst, aber möglicherweise geahnt, dass er nicht der echte Vater war). Dieser Scheinvater ist verstorben. Die Erben wollen das zu Unrecht bezahlte Unterhaltsgeld regressieren. Das Kind selbst ist bereits seit Jahrzehnten volljährig.

Können die Erben den Unterhalt beim volljährigen Kind regressieren?

Beim Kind zu regressieren ist völlig aussichtlos.


Zurück zu „Unterhaltsrecht (Ex-) Ehepartner“