KOMMUNIKATION

Fragen, die in kein anderes Forum passen, Veranstaltungen, ...
chessplayer
Beiträge: 460
Registriert: 06.01.2011, 20:12
Wohnort: Österreich

KOMMUNIKATION

Beitragvon chessplayer » 14.03.2016, 11:48

Die KM verweigert jegliche Kommunikation. Sie ist auch anwaltlich vertreten. Ich bin aktuell unvertreten.

Sollte ich Fragen oder es auch notwendig ansehen eine Mitteilung an die KM zu übersenden, muss ich dies wahrscheinlich zukünftig wahrscheinlich über ihren Anwalt laufen lassen.

Aus der Vergangenheit ist mir bekannt, dass es zahlreiche Mitteilungen meines RA an den RA der Gegenseiten gegeben hat, ohne dass dieser Gegenanwalt sich bemüssigt gefühlt hätte, zu schreiben, dass die Kosten für das Einschreiten von mir bzw. meiner Rechtsvertretung zu übernehmen sind.

Wenn ich nun als unvertretene Person genau so agiere, warum glaubt der Gegenanwalt nun, ich müsste für die Kosten seines Einschreitens aufkommen?

chessplayer

Zurück zu „sonstige Fragen des Familienrechts“