Rechtskraft

von (Ex-)Ehepartnern und Kindern
lucy01
Beiträge: 44
Registriert: 07.09.2010, 12:26

Rechtskraft

Beitragvon lucy01 » 15.01.2018, 17:19

Könnte mir bitte jemand sagen, wie ich erkenne, dass ein Bescheid zur Namensänderung rechtskräftig ist? Es wurde Beschwerde eingereicht. Diese wurde als unbegründet abgewiesen mit dem Hinweis /der Belehrung, dass eine Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof oder außerordentliche Revision möglich wäre. Bekommt man da noch irgend eine mitteilung ob das erfolgt ist oder welche Frist wäre abzuwarten?

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7300
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Rechtskraft

Beitragvon dgt » 22.01.2018, 16:50

lucy01 hat geschrieben:Könnte mir bitte jemand sagen, wie ich erkenne, dass ein Bescheid zur Namensänderung rechtskräftig ist? Es wurde Beschwerde eingereicht. Diese wurde als unbegründet abgewiesen mit dem Hinweis /der Belehrung, dass eine Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof oder außerordentliche Revision möglich wäre. Bekommt man da noch irgend eine mitteilung ob das erfolgt ist oder welche Frist wäre abzuwarten?


Wenn eine Beschwerde erhoben wird, wird der andere Elternteil am Verfahren beteiligt, dh er bekommt die Beschwerde zugestellt mit der Möglichkeit seinerseits eine schriftlicher Erwiderung einzubringen.


Zurück zu „Namensänderung“