§7 der Statuten

Allgemeine Fragen zum Verein, Organisation, Ziele und Planung, Statuten,...
werner
Beiträge: 5383
Registriert: 29.01.2007, 07:51
Wohnort: nicht Wien

§7 der Statuten

Beitragvon werner » 26.04.2007, 07:27

beim letzten treffen habe ich mir ein exemplar der vereinsstatuten mitgenommen. beim durchlesen ist mir aufgefallen, dass laut §7 die mitgliedschaft ruht, wenn "vorerhebungen oder eine gerichtliche voruntersuchung wegen eines vorsätzlichen strafdeliktes, das sich gegen ein kind richtet (gerichtet haben soll), das mit mit einer mehr als einjährigen freiheitsstrafe bedroht ist".
jetzt habe ich im kopf, dass hier schon jemand (mehrere?) gepostet hat, dass er von seiner ex-frau des kindermissbrauchs beschuldigt wurde. wenn das gericht dem nachgeht (muss es ja eigentlich?), dann erhält derjenige durch den verein keine unterstützung mehr?

Angelika
Site Admin
Beiträge: 2481
Registriert: 23.03.2007, 01:33
Wohnort: Linz und Wien

Re: §7 der Statuten

Beitragvon Angelika » 26.04.2007, 08:00

werner hat geschrieben:beim letzten treffen habe ich mir ein exemplar der vereinsstatuten mitgenommen. beim durchlesen ist mir aufgefallen, dass laut §7 die mitgliedschaft ruht, wenn "vorerhebungen oder eine gerichtliche voruntersuchung wegen eines vorsätzlichen strafdeliktes, das sich gegen ein kind richtet (gerichtet haben soll), das mit mit einer mehr als einjährigen freiheitsstrafe bedroht ist".

"...es sei denn, dass das Schiedsgericht (§18.) einstimmig entscheidet, dass das Ruhen nicht einzutreten hat."

Es wäre letztendlich eine Entscheidung für den Einzelfall, die vom Vorsitzenden (Obmann, Obmannstv) und gewählten Schiedsrichtern getroffen wird.

Liebe Grüße,
Angelika
Foren Admin
Verein "Dialog für Kinder - Österreich"
http://www.dialogfuerkinder.at

werner
Beiträge: 5383
Registriert: 29.01.2007, 07:51
Wohnort: nicht Wien

Re: §7 der Statuten

Beitragvon werner » 26.04.2007, 09:05

Angelika hat geschrieben:
werner hat geschrieben:beim letzten treffen habe ich mir ein exemplar der vereinsstatuten mitgenommen. beim durchlesen ist mir aufgefallen, dass laut §7 die mitgliedschaft ruht, wenn "vorerhebungen oder eine gerichtliche voruntersuchung wegen eines vorsätzlichen strafdeliktes, das sich gegen ein kind richtet (gerichtet haben soll), das mit mit einer mehr als einjährigen freiheitsstrafe bedroht ist".

"...es sei denn, dass das Schiedsgericht (§18.) einstimmig entscheidet, dass das Ruhen nicht einzutreten hat."

Es wäre letztendlich eine Entscheidung für den Einzelfall, die vom Vorsitzenden (Obmann, Obmannstv) und gewählten Schiedsrichtern getroffen wird.

Liebe Grüße,
Angelika

achja richtig. danke!


Zurück zu „Der Verein“