Schon wieder eine Mail

Allgemeine Fragen zum Verein, Organisation, Ziele und Planung, Statuten,...
T.A.
Beiträge: 416
Registriert: 30.01.2007, 15:35
Wohnort: Wien

Schon wieder eine Mail

Beitragvon T.A. » 10.04.2008, 07:23

Ich habe schon wieder eine Email von Arnold Sterk erhalten.
Wie kann ich mich davor schützen?

Mich interessiert der Inhalt einfach nicht.

LG
T.A.

werner
Beiträge: 5383
Registriert: 29.01.2007, 07:51
Wohnort: nicht Wien

Beitragvon werner » 10.04.2008, 07:43

du meinst abgesehen von einer unterlassungsklage?

kommt darauf an, welchen mail-client du benützt (oder arbeitest du über ein web-portal?)

bei einer @gmx kannst du dich z.B. auf der gmx-HP einloggen und die entsprechende email "als SPAM" markieren - dann werden zukünftig eingehende E-Mails von diesem Absender direkt in den SPAM-Ordner verschoben und du erhälst sie nicht mehr.

Wenn du Outlook verwendest kannst du unter "Extras/Nachrichtenregeln/E-Mail" eine Regel in der Form erstellen, dass alle E-Mails von einem bestimmten Absender automatisch gelöscht oder in einen bestimmten Ordner verschoben werden.

Viele andere Dienste haben sogenannte "Blacklists". Das sind Listen mit Absenderadressen, die man selbst erstellen oder erweitern kann. Alle eingehenden E-Mails von Absendern die auf dieser Liste stehen werden (je nach einstellung) geblockt oder zurückgeschickt oder gelöscht.


ich hoffe, da war für dich was brauchbares dabei
Immer daran denken:
Die Kinderzeit ist das Schönste - erst die eigene und dann die der eigenen...
Powered by: http://www.dialogfuerkinder.at

T.A.
Beiträge: 416
Registriert: 30.01.2007, 15:35
Wohnort: Wien

Beitragvon T.A. » 10.04.2008, 07:44

Danke für die Antwort, ihn als Spam zu markieren, hätt mir eigentlich selbst einfallen können :oops:

@zweitfrau
Beiträge: 336
Registriert: 05.03.2007, 18:44

Re: Schon wieder eine Mail

Beitragvon @zweitfrau » 10.04.2008, 08:36

T.A. hat geschrieben:Ich habe schon wieder eine Email von Arnold Sterk erhalten.
Wie kann ich mich davor schützen?

Mich interessiert der Inhalt einfach nicht.

LG
T.A.


morgen. ich auch und kann mich nur anschließen. lg @zweitfrau

ns: heftig geschrieben und "gut gebrüllt löwe".

ein mann und vater
Beiträge: 1114
Registriert: 11.12.2007, 10:59
Wohnort: sbg

Beitragvon ein mann und vater » 10.04.2008, 11:19

ladies, wo ist das problem?
warum nicht am einfachsten spam vermeiden, indem man dem absender geharnischt schreibt, dass er das sofort einstellen soll und ihm mitteilt, dass man sonst rechtliche schritte, also die unterlassungsklage erwägt.

die markierung für den spam-ordner ist sowieso klar.

ich hatte damit immer erfolg. 8)

mann und vater

@zweitfrau
Beiträge: 336
Registriert: 05.03.2007, 18:44

Beitragvon @zweitfrau » 10.04.2008, 12:11

ein mann und vater hat geschrieben:ladies, wo ist das problem?
mann und vater


servus.
hab eh kein problem, bin heute sau xxxxx drauf und dann nervt mich halt mal was schneller. soll er doch machen wie er will. mein verhältnis zum verein wird deswegen nicht gestört. tut mir halt nur leid für unseren obmann und für den verein insgesamt.

aber wie heissts so schön: "einer für alle, alle für einen".

lg @zweitfrau

ein mann und vater
Beiträge: 1114
Registriert: 11.12.2007, 10:59
Wohnort: sbg

Beitragvon ein mann und vater » 10.04.2008, 13:57

ein mann und vater hat geschrieben:warum nicht am einfachsten spam vermeiden, indem man dem absender geharnischt schreibt, dass er das sofort einstellen soll und ihm mitteilt, dass man sonst rechtliche schritte, also die unterlassungsklage erwägt.

ich möchte das wirklich empfehlen, wenn jemand unerwünschte mails bekommt. wenn das möglichst viele machen, ist das problem mit spam schnell gelöst.

und wenn der absender etwas zu sagen hat, dann "soll er´s in a sackerl reden und an die tür hängen".

8)

frank
Beiträge: 15
Registriert: 26.04.2007, 00:17

Beitragvon frank » 10.04.2008, 16:39

Guten Tag !

Ich habe auch eine "Mailsammlung" von Hr. Dr. Sterk bekommen und bereits mitgeteilt, in Hinkunft Zusendungen zu unterlassen.

So eine wichtige Einrichtung wie den Verein Dialog für Kinder darf man nicht zum Schauplatz für persönliche Befindlichkeiten dieser Art machen. Ich halte es nicht für diskussionswürdig und der Genannte disqualifiziert sich von selbst.
Das sollte anhand der Mailzusendungen ja eindeutig wahrnehmbar sein.

Hr. Dr. Sterk - zeigen sie Mut, Anstand und Würde - treten sich doch einfach aus und lassen sie den Verein in Ruhe weiterarbeiten.


An den Vorstand, Funktionäre und Mitarbeiter !
Machen sie bitte so weiter und lassen sie sich von solchen Personen nicht irritieren. Diese sollen eigene Wege gehen.
Man kann ja froh sein, dass es zum Glück Menschen gibt, die sich ehrenamtlich und unentgeltlich hilfesuchender Menschen annehmen.

Und das alles noch neben Job und Privatleben.


Der Verein "Dialog für Kinder" hat meine vollste Unterstützung.



LG frank

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7316
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Beitragvon dgt » 11.04.2008, 09:03

frank hat geschrieben:Guten Tag !

Ich habe auch eine "Mailsammlung" von Hr. Dr. Sterk bekommen und bereits mitgeteilt, in Hinkunft Zusendungen zu unterlassen.

So eine wichtige Einrichtung wie den Verein Dialog für Kinder darf man nicht zum Schauplatz für persönliche Befindlichkeiten dieser Art machen. Ich halte es nicht für diskussionswürdig und der Genannte disqualifiziert sich von selbst.
Das sollte anhand der Mailzusendungen ja eindeutig wahrnehmbar sein.

Hr. Dr. Sterk - zeigen sie Mut, Anstand und Würde - treten sich doch einfach aus und lassen sie den Verein in Ruhe weiterarbeiten.


An den Vorstand, Funktionäre und Mitarbeiter !
Machen sie bitte so weiter und lassen sie sich von solchen Personen nicht irritieren. Diese sollen eigene Wege gehen.
Man kann ja froh sein, dass es zum Glück Menschen gibt, die sich ehrenamtlich und unentgeltlich hilfesuchender Menschen annehmen.

Und das alles noch neben Job und Privatleben.


Der Verein "Dialog für Kinder" hat meine vollste Unterstützung.

LG frank


Danke für die ermutigenden Worte


Zurück zu „Der Verein“